Bewegte Familienrekonstruktion

Montag, 29.06.2020 10:30 - Sonntag, 28.06.2020 16:00

Verhaltensweisen und Empfindungen, die die Lebendigkeit und Freude eines Menschen erheblich stören, lassen sich häufig auf familiengeschichtliche Ereignisse, Aufträge, Regeln, Mythen, Rituale oder auch Traumata zurückführen.
In der Bewegten Familienrekonstruktion werden auf der Basis des Genogramms - einer Art Stammbaum - Stellvertreter (TeilnehmerInnen aus der Gruppe) für Familienmitglieder zueinander aufgestellt. Diese Repräsentanten bekommen Körperempfindungen und Bewegungsimpulse, denen sie meist mit Musik nachgehen können, und die wichtige Rückschlüsse auf das Familiensystem geben. Während in der klassischen Methode nur über diese Empfindungen gesprochen wird, kommt so das ganze System in Bewegung und zeigt potenzielle Neuorientierungen an. Durch den Ausdruck von Trauer, Wut, Langeweile, Erotik, Spaß usw. können die Repräsentanten genaue Informationen über das Familienmitglied geben. Die Familiengeschichten werden deutlich und für die zukünftige Lebensgestaltung umgedeutet. Auf diese Weise finden wir einen Zugang zu Stärken, Talenten und Kraftquellen und erkennen, wo die Familie uns nicht nur behindert, sondern wozu sie uns auch befähigt hat.

Seminarzeiten:
Samstag, 10:30-19:00 Uhr
Sonntag, 10:00-16:30 Uhr

 

Weitere Informationen zum Termin

OrtEZETTHERA - Europäisches Zentrum für Tanztherapie, Geyerspergerstraße 25, D-80689 München,
Preis:€ 220.00
Zielgruppe:Menschen, die sich von familiären Aufträgen, die ihr Leben behindern, lösen wollen.

Anreise