EZETTHERA - Europäisches Zentrum für Tanztherapie
 English 
TanztherapieKurse & WorkshopsAusbildungHeilpraktiker
2017201620152014201320122011

Aktuelles

Newsletter September 2017

Die Natur hat uns einen wissbegierigen Geist gegeben und uns ringsum einen freien Umblick über alles gewährt; nicht nur die aufrechte Stellung hat sie dem Menschen verliehen, sondern, um ihn tauglich zum Überschauen zu machen, hat sie ihm auch ein nach oben gerichtetes Haupt gegeben und es auf einen biegsamen Hals gesetzt.

Seneca (01-65, römischer Philosoph)

Meine Gedanken dazu sind am Ende des Infobriefs...

Inhalt des Infobriefs:
1. Tanztherapie-Ausbildung
2. Kurse
3. Seminare
4. Neuer Untermieter - Kleine Bühnengestalten - Tanz und Theater für Kinder

1. Tanztherapie-Ausbildung

Im Herbst 2017 beginnt eine neue Ausbildungsgruppe in Tanztherapie in München. Es gibt nur noch ein Einführungsseminar für diese Gruppe am 14.-15.10.2017. Die Termine für 2018 sind dann für die nächste Gruppe, die im Februar 2019 beginnen soll.

Wer in Wien unter der Leitung von Barbara Birner eine anerkannte Ausbildung machen möchte, kann sich bei uns melden.

Wer an einem anderen Institut eine Grundausbildung gemacht hat und bei uns weiterstudieren möchte, setzt sich bitte mit uns in Verbindung. Der Aufbau der gesamten Ausbildung kann hier eingesehen werden.

2. Kurse

Termin

Wochentag

Uhrzeit

Titel

DozentIn/
TherapeutIn

Ab 14.09.2017

Donnerstag

19:45-21:45

Authentische Bewegung

Susanne Bender

Ab 05.10.2017

Donnerstag

18::30

Tanztherapiegruppe: es bewegt mich

Lucia Weber

Ab 26.09.2017

Dienstag

19:00-20:00

Jeder kann tanzen - Tanzen für Übergewichtige

Candida Kraus

19.09.17
17.10.17
14.11.17
12.12.17

Dienstag

17:00-20:00

Supervision

Susanne Bender

29.09.17
20.10.17
24.11.17
15.12.17

Freitag

17:00-20:00

Supervision

Susanne Bender

06.10.2017
01.12.2017
Termine 2018:
26.01.18
09.03.18
22.06.18
28.09.18
14.12.18

Freitag

11:00- ca. 17:00

Supervision in Salzburg

Susanne Bender

 3. Seminare

Termin

Wochentag

Uhrzeit

Titel

DozentIn/
TherapeutIn

09.-10.09.2017

Samstag/Sonntag

10:30-19:00
10:00-16:30

Traumaadaptierte Tanztherapie - Teil 1

Erika Sander

14.-15.10.2017

Samstag/Sonntag

10:30-19:00
10:00-16:30

Einführungsseminar für die Ausbildung in Tanztherapie

Susanne Bender

04.-05.11.2017

Samstag/Sonntag

10:30-19:00
10:00-16:30

Traumaadaptierte Tanztherapie - Teil 2

Erika Sander

02.-03.12.2017

Samstag/Sonntag

10:30-19:00
10:00-16:30

Sexualität beginnt im Tanz zwischen Eltern und Kind

Marianne Eberhard- Kaechele

09.-10.12.2017

Samstag/Sonntag

10:30-19:00
10:00-16:30

Moving Sticks

Chetan Erbe

4. Neuer Untermieter

Ab September haben die Die kleinen Bühnengestalten bei uns Unterschlupf gefunden, sodass sich viele Kinder hier kreativ ausdrücken werden. Wir freuen uns auf sie!

Was ist nur häufig aus der kindlichen Neugierde und Wissbegierigkeit geworden, die wir alle einmal gespürt haben und mit der wir die Welt erforscht haben? Wieso, weshalb, warum? Wenn die Neugierde und der Wissensdurst negativ bewertet werden ("Steck Deine Nase nicht in Dinge, die dich nichts angehen!")verstummt die Wissbegierigkeit und wir hören auf zu fragen. Wir wollen nicht mehr wissen, wieso andere Menschen so sind, wie sie sind. Wir wollen nicht mehr wissen, wie die Welt funktioniert und wir wollen auch nicht mehr wissen, warum wir so sind wie wir sind. Wir hängen uns an Erklärungen, die uns jemand liefert, und die uns ohne große Anstrengung plausibel erscheinen. So zimmert sich jeder immer mehr sein eigenes Weltbild und verliert den Blick für die Vielfältigkeit der Welt und des menschlichen Miteinanders. Wenn wir uns aber unseres Körpers wieder gewahr werden, stehen bleiben, einen tiefen Atemzug nehmen und uns aufrichten, hebt sich auch der Blick. Wir richten uns auf und können uns umschauen. Wenn uns dann noch bewusst wird, dass die Wirbelsäule im Kopf beginnt und somit der Hals wunderbar beweglich ist, können wir uns in Aufrichtung überall umschauen. Was ist vor mir, was rechts oder links von mir, was über mir, was direkt vor meinen Füßen? Wenn es uns dann noch gelingt, diese kindliche Wissbegierigkeit zu erspüren, dann werden wir Dinge in und um uns entdecken, die wundersam, überraschend, verwirrend, bereichernd, betörend oder verstörend sind. Auf jeden Fall werden wir mehr wissen als vorher. Dafür lohnt es sich doch, sich aufzurichten und den Hals seine Bewegungen machen zu lassen.

Viele Grüße

Susanne Bender

Eingetragen am 31.08.2017

Zurück

Alle aktuellen Meldungen von "EZETTHERA - Europäisches Zentrum für Tanztherapie" können Sie auch als RSS Newsfeed abonnieren, klicken Sie einfach auf das XML-Symbol und tragen Sie die Adresse in Ihren Newsreader ein!

EZETTHERA - Europäisches Zentrum für Tanztherapie
Geyerspergerstraße 25
D-80689 München

Tel:+49 (0)89 54662431
Fax:+49 (0)89 54662432
Email:info@tanztherapie-zentrum.eu

Newsletter

EZETTHERA - Europäisches Zentrum für Tanztherapie


©2017 EZETTHERA